escape
header
hit the road, jack!

nach unserem jungle-abenteuer fuehrte der weg wieder ueber die grenze ins schon bekannte laos.

ab der grenze musste ich auf ein motortaxi umsteigen, was mich und meine 18 kilo balast zum mekong und seinen sogenannten 4000inseln brachte.

ein longboot diente als faehre und brachte mich auf eine kleinere insel mit dem namen don det.
dort sollte ich ausser ein paar bungalows, restaurants und 2 kleinen supermaerkten nur felder und einheimische bauern, die mit ihren bueffeln diese bestellten, vorfinden. UND RUHE.

mein kleiner, preiswerter bungalow, direkt am wasser, eroeffnete einen traumhaften sonnenuntergangsblick.

von dort aus schaute ich mir den groessten(zumindest breitesten ) wasserfall asiens an- die mekongfaelle, welche, mit einem enormen getoese, enorme wassermassen- wenn auch nur einige meter-  nach unten befoerderten.

erholt von den tagen auf der insel, war ich bereit fuer ein wenig party und bahnte mir meinen weg ( auto, schleepingbus, minivan) an einem tag/nacht nach vang vieng und zu ali, welche ich in hanoi kennen und lieben gelernt hatte. Jene sass fuer eine weile in dieser verrueckten, schoenen, abgefahrenen stadt fest, da ihre kreditkarten gestohlen wurden.

unsere naechte station sollte ko phagan sein, wo wir uns endlich mal ein wenig braene zulegen wollten und uns, wie ungefahr 1000 andere- hauptsaechlich englaender- am weissen strand und im hellblauen, seichten wasser welzten.

von ko phangan stiegen wir auf die faehre nach krabi und schipperten von dort den naechsten tag auf die wunderschoene kleine insel ko phi phi.

nachdem der strand auf ko phi phi meist sehr ueberfuellt von partywilligen englaendern war, suchten wir uns fuer die naechsten 2 tage ein ruhiges fleckchen auf ko lanta, wo wir auf grund der nebensaison einen bungalow mit pool am strand fuer einen spottpreis bekamen.

nun verweilen wir eine nacht in hat yai, welches anscheinend nur aus riesigen shoppingcentern besteht- obwohl gerade mal so gross wie chemnitz-, und nehmen morgen den zug nach malaysia.


26.6.11 15:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de