escape
header
gute backpackerseele

dass alle clubs und bars nach einer weile und taeglich von der polizei geschlossen werden und diese sogar mit elektroschockern drohen, sollte sich nach 3 tagen hanoi als normalitaet entpuppt haben.

in der bucket bar - gemaess der anweisungen der australischen besitzerin warteten alle gaeste zehn minuten nach der raeumung ums eck, um dann wieder ohne polizei,,schutz,, weiter zu feiern -  liess ich dann eine australierin aus meinem dorm auf, welche wohl zu tief in den vodkaeimer geschaut hatte.

genau in dieser situation muss es natuerlich so kommen :

der taxifahrer fuhr eine viel laengere strecke um das taximeter in die hoehe treiben. zum glueck kannte ich mich nach den paar tagen in der stadt gut genug aus um den trick zu bemerken.

auch nach einigen minuten des schauspielens, dass er mich nicht verstehe und einiges fingertippen auf den taximeterpreis spaeter, nahm er dann mein geld, welches ein angemessener preis war, schuldbewusst entgegen.

der australierin musste ich gluecklicherweise keine haare halten, aber auch nur, weil sie einen haargummi dabei hatte ;-)

25.4.11 02:30
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Broken-Angels / Website (25.4.11 13:07)
Das klingt ja aufregend. Viel Spaß noch und pass auf dich auf...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de